Grundpflege

Unter dem Begriff Grundpflege sind alle pflegerischen Maßnahmen zusammengefasst, die im Rahmen der Körperpflege, der Ernährung und Mobilität nötig werden.

Folgende Pflegeleistungen können in der Grundpflege erbracht werden:

  • Hilfe bei der Ernährung im Alter
  • Verabreichen von Sondennahrung und Trinknahrung

  • Körperpflege: Duschen, Baden, Waschen

  • An- und Auskleiden

  • Hilfe bei Ausscheidungen, Verwendung von Inkontinenzprodukten

  • Reinigen von Harnröhrenkatheter, Wechsel des Katheterbeutels

  • Reinigung und Versorgung von künstlichen Ausgängen (Urostoma, Anus praeter)

  • Kontinenz- bzw. Toilettentraining

  • pflegerische Maßnahmen zur Vorbeugung von Kontrakturen, Lungenentzündung, Pilzbefall im Mund (Soor), Dekubitus, Thrombose, Verstopfung usw.

  • Lagerung mit Lagerungshilfsmitteln

  • Aktivierende Pflege mit Bewegungsübungen. Das bedeutet: Die Pflegekraft unterstützt den Patienten mit dem Ziel, dass er wieder fähig wird, eigenständig seinen Alltag zu bewältigen.

Die Kosten für Leistungen der Grundpflege werden von der Pflegekasse übernommen. Voraussetzung hierfür ist die Einstufung in einen Pflegegrad.

0 22 62 / 9 99 99 96

24 Stunden
Notfall-Rufbereitschaft